ING.-BÜRO A. FRANCK
... steht für Rechner gesteuerte automatisierte Logistikanlagen


Der Sachverständige – vom Einzelkämpfer zum Team-Player
Das Sachgebiet heißt „Rechner gesteuerte Förder-, Lager- und Verteilsysteme“. Es ist inhaltlich breit gefächert und anspruchsvoll. Obwohl ich als Sachverständiger „Hilfskräfte“ einsetzen kann, die durchaus Professoren-Rang haben, muss ich jedes Gutachten persönlich unterschreiben. Damit ist eine erhebliche persönliche Haftung verbunden. Eine Konsequenz ist, dass ich bisher keinen Nachfolger fand.
Mit Kollegen zusammen entwickelten wir eine Konzeption, die Anforderungs-Profile zu „verschlanken“. Einzelheiten – Der Sachverständige

Der Sachverständige –
Nachfolger gesucht, zukünftig mit einem starken Team im Rücken

FORUM Systems Engineering zum Ersten
Anlass, das Forum Systems Engineering zu etablieren, war die fast 20 Jahre dauernde Tätigkeit als Sachverständiger für „Rechner gesteuerte Förder-, Lager- und Verteilsysteme“ und die vielfachen komplexen Erfahrungen auf diesem Gebiet mit den Schwerpunkten:
Ursache von Defiziten und nicht erfüllten Erwartungen aufgrund von unterschiedlichem Sprachverständnis zwischen Auftraggebern, Anlagentechnikern, Informatikern, und Vertragsanwälten;
Mangelhaftes Vermögen, „im System zu denken“, nämlich den Bogen spannen über die Säulen Anlagentechnik, Steuerungs-Systeme mit Integration in das ERP, über die Anwendung selbst, über die Infrastruktur, über die Wirtschaftlichkeit und diesem Bogen dann den passenden Vertrags-rechtliche Rahmen geben;
Meine persönliche Bilanz, als Sachverständiger nur in wenigen Fällen einen konstruktiven Beitrag geleistet zu haben.

FORUM Systems Engineering zum Zweiten
System Enginieering beschreiben wir in vorerst 6 thematisch sortierten Modulen:
Modul M01: Standort-Bestimmung.
Modul M02: Juristische und technische Vertrags-Grundlagen.
Modul M03: Zertifizierung.
Modul M04: Infrastruktur.
Modul M05: Ausführungs-Bestimmungen.
Modul M06: Simulation.

FORUM Systems Engineering zum Dritten
Was und Wer steht dahinter? Der Grundgedanke stammt vom Sachverständigen A. Franck. Es sind Kenntnisse und Erfahrungen seiner 20 Jahre. Dieses Wissens-Potenzial wird weiterentwickelt. Die Motive der Mitwirkenden sind unterschiedlich. Es ist Austausch von Erfahrungen auf hohem Niveau. Es ist der Reiz, sich neben der zur Routine gewordenen beruflichen Tätigkeit durch herausfordernde Sachverständigen-, Moderatoren-, Schiedsrichter,-Schiedsgericht-Tätigkeit  fit zu halten und/ oder seine beruflichen Erfahrungen als Sachverständiger umzusetzen.

FORUM Systems Engineering zum Vierten
Wer nutzt das Forum Systems Engineering?
Die Unternehmen, die klassische Funktionen von Spezialisten mit dem notwendigen Sachverstand benötigen unter den absoluten Voraussetzungen Objektivität, Neutralität, Klarheit und Offenheit.
Moderatoren, Schiedsrichter, technische Vertreter in Schiedsgerichten,
Begleitung von Verantwortlichen des Auftraggebers in  komplexen integrierten (logistischen) Projejten.
Berater von Generalunternehmern in komplexen Projekten. Forum Systems Engineering

Kolloquium „Simulation“ – ein Aha-Erlebnis
Das Kolloquium hieß ursprünglich „Simulation als Vertrags-begleitendes Instrument von der Planung bis zum Abschluss der Mängelhaftung (Garantie)“. In vorbereitenden Gesprächen stellte sich jedoch heraus, dass a.) diese Formulierung zu stark durch die Brille des Sachverständigen gesehen wurde, dass b.) das Instrument „Simulation“ heute bereits viel umfassender eingesetzt wird, und dass c.) „Simulation“ im Begriffe ist, sich zur Schlüsseltechnologie zu entwickeln.
Es hätte den Rahmen eines eintägigen Kolloquiums gesprengt, alle diese Facetten zu behandeln. Wir tragen der zunehmenden Bedeutung der Simulation jedoch dadurch Rechnung, dass wir  den Nestor der Simulation in der Logistik, Professor Kuhn, gebeten haben, die Moderation zu übernehmen und dabei auch kurz auf den Stand der aktuellen Forschung einzugehen. Außerdem veranstalten wir das Kolloquium im Haus des RIF – Institut für Forschung und Transfer e.V. – und haben Gelegenheit an einigen Forschungs-Projekten wie 3D-Simulation und Weltraum-Robotik zu „schnuppern“.


..................................................